Banner

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Bei einem Annuitätendarlehen (Annuität = gleichbleibende regelmäßige Zahlung) handelt es sich um die klassische Finanzierungsart für selbstgenutzte Immobilien. Der Kreditnehmer zahlt während der gesamten Laufzeit eine gleich bleibende Rate. Im Kreditvertrag wird die jährliche Annuität festgelegt; die Raten können monatlich oder vierteljährlich gezahlt werden.

Die Rate setzt sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. Im Verlauf der Darlehensrückzahlung sinkt der Zinsanteil aufgrund der immer niedriger werdenden Restschuld. Da die Rate allerdings immer gleich hoch bleibt, steigt parallel der Tilgungsanteil.

Da für die Zeit der Zinsbindung die Annuität festgeschrieben wird, hat der Kreditnehmer Planungssicherheit und weiß, wie er kalkulieren muss. Wird eine Anfangstilgung von 1 % vereinbart, so bedeutet das eine durchschnittliche Darlehenslaufzeit von etwa 30 bis 40 Jahren. Mit einem höheren Tilgungsprozentsatz verkürzt sich die Laufzeit entsprechend. Ein höherer Tilgungsanteil bedeutet dann aber auch eine höhere Rate.

Achten Sie beim Abschluss aber auf die Nebenkosten.

Sie haben Fragen zu dieser Thematik, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
11.10.2017