Banner

Anschlussfinanzierung

Eine Baufinanzierung läuft nicht selten über mehrere Jahrzehnte, die erste Zinsbindung endet jedoch oftmals bereits nach zehn oder 15 Jahren. Dann heißt es auf die Suche gehen nach einem günstigen Anschlussdarlehen. Entweder Sie handeln die Konditionen mit Ihrer kreditgebenden Bank neu aus oder aber Sie wechseln zu einer anderen Bank.

Häufig wird die Prolongation gewählt, also die Verlängerung des Vertrages bei der alten Bank. Doch müssen auch hier Konditionen neu ausgehandelt werden, und hierfür braucht es oftmals gutes Verhandlungsgeschick.

Aufwendiger ist eine Umschuldung, also der Wechsel zu einer neuen Bank. Denn hier ist eine Änderung im Grundbuch nötig und es muss u.U. ein neues Wertgutachten erstellt werden. Zwar kümmert sich die neue Bank um die Abwicklung, jedoch kommen Gebühren auf Sie zu, mit etwa 0,2 Prozent der Grundschuld müssen Sie rechnen. Dieser Aufwand lohnt sich vor allem dann, wenn die Restlaufzeit des Kredits noch relativ lang ist und wenn Sie gute Konditionen mit einer langen Zinsbindung vereinbaren können.

Sinnvoll ist der rechtzeitige Vergleich von mehreren Banken. Mit Alternativangeboten haben Sie auch bei Ihrer bisherigen Bank die besseren Argumente. Beginnen Sie rechtzeitig, das heißt etwa ein halbes Jahr vor dem Ende der Zinsbindung, damit Sie schlussendlich nicht unter Druck entscheiden müssen.

Sie möchten diesen Vergleich von einem unabhängigen Finanzberater erstellen lassen? Dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
16.06.2016