Banner

Geld sparen durch cleveres Heizen

Heizen Sie das Geld nicht zum Fenster hinaus! Mit ein paar einfachen Grundregeln lässt sich eine Menge Geld sparen:  Wenn Sie die Heizung nur um ein Grad senken, macht sich das in einer Energieersparnis von sechs Prozent jährlich bemerkbar. Im Schlafzimmer reichen normalerweise 17 bis 19 Grad, in Bad, Wohn- oder Kinderzimmern sind 20 Grad ein gutes Maß. Mit Hilfe eines Thermostats können Sie die Heizung so einstellen, dass Sie immer eine konstante Temperatur haben. Schalten Sie im Winter die Heizung möglichst nie komplett aus, denn das Aufwärmen ausgekühlter Räume kostet wesentlich mehr Energie, als wenn sie die Heizung auf niedriger Stufe weiterlaufen lassen. Lüften Sie regelmäßig kurz und kräftig durch und schalten die Heizung dabei ab. Schließen Sie bei Einbruch der Dunkelheit die Rollläden, damit wird die Wärme in Raum gehalten. Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken.

Sie haben Fragen zu dieser Thematik, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
03.12.2015