Banner

Immobilienfinanzierung - Schritt für Schritt

Bevor es ernst wird mit dem Immobilienkauf, muss die Finanzierung gesichert sein.

Der erste Schritt sollte der pesönliche "Kassensturz" sein: Wieviel Eigenkapital habe ich zur Verfügung, wieviel Kredit kann ich mir leisten? Wichtig: Ihr Eigenkapital sollten Sie nicht bis auf den letzten Cent in eine Immobilie einbringen, sondern immer noch den einen oder anderen „Notgroschen“ als Reserve haben. Auch was die Kreditrate anbelangt, sollten Sie nicht zu eng kalkulieren, damit noch Geld zum Leben und für unvorhergesehene Ausgaben bleibt.

Um sich die günstigste Finanzierung zu sichern, sollten Sie mehrere Vergleichsangebote  einholen. Ansprechpartner sind regionale Geldinstitute, überregionale Banken und/oder unabhängige Finanzierungsberater.

Vergessen Sie nicht, Fördermittel zu prüfen. Erkundigen Sie sich, ob Sie Anspruch auf zinsverbilligte Fördermitteln von der KfW-Bankengruppe oder von Landesförderbanken haben.

Vergleichen Sie die Angebote, verhandeln Sie mit den Banken, ob sich die Konditionen vielleicht noch verbessern lassen.

Bevor Sie zum Notar gehen, sollten Sie von der finanzierenden Bank auf jeden Fall eine Finanzierungszusage haben.

Sie haben Fragen zu dieser Thematik, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
14.07.2016