Banner

Immobilienfinanzierung - Wieviel Eigenkapital brauche ich?

Auch wenn Banken häufig mit einer Vollfinanzierung werben, ist es empfehlenswert, einen gewissen Eigenkapitalanteil in die Finanzierung mit einzubringen.

Je mehr Eigenkapital, desto günstiger wird der Immobilienerwerb: Die Finanzierungssumme ist geringer, Sie sparen also eine Menge Zinsen, und Sie sind früher schuldenfrei. Außerdem bekommen Sie von den Banken meist auch günstigere Zinskonditionen.

Als Faustregel gilt: Der Eigenkapitalanteil sollte zumindest 20% zuzüglich Nebenkosten betragen. Das verspricht bereits günstigere Zinskonditionen. Beste Konditionen erhält man allerdings erst ab 40% Eigenkapital.

Auch wenn sich ein hoher Eigenkapitalanteil vorteilhaft auf den Kredit auswirkt, so sollten Sie dennoch nicht zu eng kalkulieren, um Rücklagen für Instandhaltungsmaßnahmen, Reparaturen oder anderweitige ungeplante Ausgaben zu haben.

Sie haben Fragen zu dieser Thematik, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
22.02.2018