Banner

Jetzt noch kaufen oder droht eine Immobilienblase?

Die historisch günstigen Zinsen ermöglichen es vielen Menschen, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Dennoch sind die niedrigen Zinsen nicht der einzige Faktor, den es zu beachten gilt.

Der Vorteil einer Immobilie liegt klar auf der Hand, ist sie doch ein relativ sicherer Schutz vor Inflation und Konjunkturschwäche. Dank der niedrigen Zinsen liegen die Kreditraten oft nur unwesentlich höher als die Miete, ein höherer Tilgungsanteil führt zu früherer Schuldenfreiheit. Eine bessere Altersvorsorge, als im Alter mietfrei wohnen zu können, gibt es kaum. Und die höhere Lebensqualität kann man heute schon nutzen.

Kapitalanleger sollten allerdings bedenken, dass die Mieten in den letzten Jahren vor allem in Ballungsgebeiten nicht im gleichen Maße gestiegen sind wie die Kaufpreise, was sich in einer oftmals niedrigeren Rendite niederschlägt.

Bei einer Kaufentscheidung sollten nicht nur die niedrigen Zinsen ins Gewicht fallen, sondern Faktoren wie Lage und Zustand des Objekts und Besonderheiten des lokalen Immobilienmarktes mitbedacht werden. Vergessen Sie nicht, in Ihre Kalkulation neben den Finanzierungskosten auch die Anschaffungskosten (Notar- und Grundbuchkosten, Makler, Grunderwerbsteuer) und die Unterhaltskosten (Instandhaltung) mit einzurechnen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
05.03.2015