Banner

Meldebestätigung für Mieter ab 1. November 2015 Pflicht

Ab 01.11.2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft. Es verpflichtet den Vermieter einer Wohnung, innerhalb von zwei Wochen seinem Mieter den Ein- oder Auszug schriftlich zu bestätigen.

Mieter haben nunmehr in allen Bundesländern zwei Wochen Zeit für eine Ummeldung. Der Vermieter muss dem Mieter innerhalb dieser zwei Wochen den Ein- oder Auszug für die An- oder Abmeldung bestätigen. Kommt der Vermieter dieser Verpflichtung nicht nach, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 1.000 €.

Der Vermieter kann die Bestätigung schriftlich ausfüllen oder elektronisch an die Meldebehörde schicken. Folgende Daten müssen zwingend angegeben sein: Name und Adresse des Vermieters, Datum des Ein- oder Auszugs, Anschrift der vermieteten Wohnung sowie Personalien aller Mieter, auch die der Kinder.

Die Meldebehörde kann beim Vermieter Informationen über aktuelle oder vorherige Mieter einholen. Der Vermieter seinerseits hat die Möglichkeit, sich bei der Behörde zu informieren, ob sich sein alter Mieter ab- oder der neue Mieter angemeldet hat.

Das neue Gesetz zielt nicht zuletzt darauf ab, Scheinanmeldungen zu vermeiden. Wird für eine Scheinanmeldung eine unrichtige Bescheinigung ausgestellt, drohen bis zu 50.000 € Bußgeld.

Sie haben Fragen zu dieser Thematik, dann kontaktieren Sie uns: Kontakt

« zurück
04.11.2015